Tanoa: Operation Blue Summer

„Bevor die Revolution auf Tanoa, angeführt von Solomun Maru, ausbrach, waren die Horizont-Inseln eine souveräne Inselgruppe und ein beliebtes Touristenziel. Auch wenn der Bürgerkrieg nun seit 2 Jahren vorbei und der Anführer der Rebellen gefasst ist, leidet die Bevölkerung und auch die Wirtschaft noch unter den Nachwirkungen des Konflikts. Der Handel wurde aufgrund unzureichender Lieferungen aus dem Inselstaat immer weniger lukrativ für ausländische Händler und deren Aufmerksamkeit galt von da an anderen Gebieten, auch wenn dadurch der Preis für das bspw. auf Tanoa heimische Cumarú-Holz, welches eine natürliche Dauerhaftigkeit der Klasse 1 hat und damit sehr wertvoll ist, stiegen. Und darin sehe ich das Hauptproblem für unsere hohe Arbeitslosigkeit und das ‚Paradies für Schmuggler und Kartelle‘. Unsere Kriminalitätsrate ist in diesen 2 Jahren derart gestiegen, dass Mord und Bestechung von Beamten mittlerweile an der Tagesordnung stehen. Die Bürger wissen nicht mehr, welchem Gendarm sie jetzt vertrauen können und welcher sie verschwinden lässt.“ – Alfons Rochér, FFT-Initiative (Future for Tanoa)

Tag 1: Der Feind meines Feindes...

BRIEFING

 

Unsere Agenten haben einen Weg gefunden, uns detaillierte Informationen über das Bordeaux-Kartell zu verschaffen. Ein Waffenschmuggler namens Diego Sanchéz ist auf der Flucht vor dem Kartell, da rauskam, dass er mithilfe des Kartellgeldes private Waffendeals abschloss um sich selbst zu bereichern und sein eigenes Schmuggler-Imperium aufzubauen. Laut den Informationen unseres Gendarmerie-Informanten hat das Kartell seine Position bereits ausmachen können und bereitet einen Überfall vor. Sein Anwesen befindet sich auf der Süd-östlichen Insel, am Rande der Ortschaft Moddergat.

Wir dürfen nicht zulassen, dass das Kartell ihn in die Finger bekommt oder wir verlieren unsere beste Chance, einen festen Stand in unseren Ermittlungen zu erhalten.

Wir werden ein Spezialkommando der TaskForce-Hornet entsenden, welches Sanchéz auf seinem Anwesen aufspüren, in Gewahrsam nehmen und extrahieren wird. Da das Kartell jederzeit handeln könnte, ist das Einsatzteam bereits in diesem Augenblick auf dem Weg nach Tanoa. Sie werden den Zivilverkehr verwenden, um nicht aufzufallen, was uns allerdings keine andere Wahl lässt, als sie vor Ort auszurüsten. Einer unserer Agenten hat sich in Savaka bereits eingenistet und ein Waffendepot errichtet. Der Ort ist seit der Rebellion verlassen und abgelegen. Zudem liegt er gegenüber unseres Einsatzgebietes, was uns als hervorragende Operationsbasis dient. Zusätzlich zu der Gefechtsausstattung, wird Tauchausrüstung deponiert werden, da die Meerenge regelmäßig von der Küstenwache und den Kartellen patrouilliert wird. 

Das Team wird sich von seinem Unterschlupf auf der Süd-westlichen Insel nach Savaka begeben, sich vor Ort mit ihrer Ausrüstung ausstatten und anschließend mit der Tauchausrüstung die Meerenge unterwasser durchqueren. Sobald sie auf der anderen Seite angekommen sind, werden sie von dort aus nach Moddergat vorrücken, das Anwesen durchsuchen und Sanchéz festnehmen. Sanchéz ist ein vorsichtiger Mann und mit dem Kartell im Nacken wird er einige Sicherheitsvorkehrungen getroffen haben, es ist also Vorsicht geboten. 

Da das eine vom Staat nicht autorisierte Mission ist, wird das Team sich bis nach Savaka Undercover durchschlagen und jeglichen Kontakt mit den Kartellen und den Behörden vermeiden. Auf der Südost-Insel angekommen, muss sich das Team unentdeckt bis zum Anwesen durchschlagen, da Sanchéz sonst untertauchen könnte. Für den Fall, dass das Kartell schon vor Ort sein sollte, gilt es, die Feindkräfte zu neutralisieren und Sanchéz zu retten. Sobald der VIP gesichert wurde, wird sich der Trupp eine Transportmöglichkeit suchen, und mit dieser das vorgegebene Safehouse erreichen. Die Position des Safehouse’s wird erst kurz vor Beginn der Mission bekannt gegeben.

Da es sich um das Anwesen eines Waffenschmugglers handelt, wird er ebenfalls ein Waffendepot auf dem Grundstück verwahren, um seine Leibwächter bewaffnen zu können. Dieses darf bei der Extraktion auf keinen Fall in die Hände des Kartells fallen. Bei zukünftigen Operationen könnte das Kartell die Waffen zu seinem eigenen Vorteil nutzen und gegen uns verwenden.

Während der Operation, werden Drohnen von der Einsatzleitung eingesetzt, um den Einsatz zu überwachen!

 

Primärziele:

  • Anwesen durchsuchen
  • Sanchéz finden und extrahieren
  • Keinen Alarm auslösen
  • Safehouse erreichen

Sekundärziel:

  • Finden und neutralisieren sie das Waffenlager

Slot-Liste:

Reaper

1-1  SF-Teamleader | SSgt. chnoeli

1-2 SF-Medic | Cpl. Dyos

1-3 SF-Schütze | Pvt. Moritul

1-4 SF-Schütze | Pvt. Pac

1-5 SF-Schütze | PFC. Rorik 

 

SONDER-/RESERVESLOTS:

1-1

1-2

1-3

1-4

 

HQ

2ndLt.Bradley

__________________________________________________________________________________________________

Anmeldeschluss ist der 13.09.19 um 19:00 Uhr

Die Truppführung findet sich um 19:30 Uhr zur Einsatzbesprechung im Office ein.

Die Mannschaft findet sich um 19:30 Uhr zum Tech-Check auf dem TS ein.
Missionsstart ist um 20:00 Uhr am 14.09.19

Missionen